Kur in Gastein

Neue Energie für Körper, Geist und Seele

Natürliche Heilmittel kombiniert mit physikalischen Therapien und Präventivmaßnahmen kommen bei der Kur in Gastein zur Anwendung. Die anhaltende Wirksamkeit zeichnet diese medizinische Kur aus. Die Gasteiner Kur zählt zu den anerkannten und nachweislich wirksamen therapeutischen Maßnahmen in der Medizin.

Natürliches Radon wirkt vitalisierend auf die Zellen, ist entzündungshemmend und mindert Schmerzen langfristig. Im Mittelpunkt der Gasteiner Kur stehen die Gasteiner Radon-Thermalanwendungen. Lt. Dr. Wolfgang Foisner, ärztlicher Leiter am Kurzentrum Bad Hofgastein, ist die Kombination aus Radon, Höhenlage und Wärme in dieser Art einzigartig.

Wellnessurlaub in Gastein - Sauna
Entspannen in der Alpentherme in Gastein
Wellness in Gastein - Radonwannenbad

Wirkungsbereich der Gasteiner Kur

Die Gasteiner Thermalkur wirkt bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Atemwege und der Haut. Außerdem ist sie auch wohltuend für das Allgemeinbefinden (Immunprophylaxe), bringt neue Vitalität, Kraft und Energie (Indikationsliste lt. Prof. Ritter):

Störungen der Regeneration, Zirkulation und immunologischen Balance der Haut

  • Schlecht heilende Wunden, insbesondere Ulcus cruris
  • Neurodermitis
  • Psoriasis vulgaris
  • Sklerodermie
  • Periphere Durchblutungsstörungen leichten Grades

Funktionsstörungen der Atemwege

  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung
  • Asthma bronchiale
  • Chronische Sinusitis
  • Heuschnupfen

Chronischen Schmerzen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates

  • Chronische entzündlich-rheumatische Erkrankungen, insbesondere Morbus Bechterew bzw. Spondylarthropathien sowie Chroische Polyarthritis
  • Degenerative Erkrankungen der großen und kleinen Gelenke (Arthrosen)
  • Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule (Spondylosen, Spondylarthrosen,Osteochondrosen)
  • Chronische Discopathien, auch postoperativ
  • Osteoporose
  • Fibromyalgie-Syndrom
  • Weichteilrheumatismus (nicht entzündliche Schmerzen an Muskeln und Sehnen)
  • Psoriasisarthropathie bzw. Arthritis psoriatica
  • Chronische Arthritis urica
  • Chronische Folgen von Unfällen und Sportverletzungen
  • Neuralgien, Neuritiden, Polyneuropathien

Praekimakterische und klimaktersiche Beschwerden

Beschwerden vor und nach der Menopause (Wechseljahre).

Prävention / Vorsorge

Beugen Sie Erkrankungen vor und Stärken Sie Ihr Allgemeinbefinden.

Therapien im Kurzentrum Bad Hofgastein

Sämtliche Therapien werden im Kurzentrum Bad Hofgastein zur Anwendung gebracht. Unser Kurhotel verfügt über einen unterirdischen Bademantelgang zum Kurzentrum und zur  Alpentherme Gastein.

Weg zur Gasteiner Kur

Sie sind an einer Kur in Gastein interessiert. Finden Sie hier eine Beschreibung der Schritte für einen Antrag zur Gasteiner Kur.

Kurzentrum in Gastein - Physiotherapie
Heilstollen in Gastein
Wellness in der Alpentherme in Gastein